Gute Entwicklungen

„Der ASB-Kreisverband Göttingen-Land hat sich gut entwickelt, was man an den einzelnen Geschäftsfeldern sehen kann", resümierte der Kreisvorsitzende Dr. Oliver Jürgens beim kürzlichen Bericht des Vorstandes anlässlich der Mitgliederversammlung am 02. Dezember 2016 in Hann. Münden.

Setzen sich für den ASB ein: (v.li.) Heinz Jahns und Jörg Gienapp von der Kontrollkommission sowie die Vorstandmitglieder Thomas Stöbener, Felix Maletz, Frank Leidig, Dr. Bettina König, Rolf Döring, Jugendleiterin Susanne Hoege, Marc Ruppert, Dr. Oliver Jürgens, ASB-Geschäftsführer Nils Borcherding sowie Carsten Teller, ebenfalls von der Kontrollkommission.
Foto: ASB/A. Schumacher

Hann. Münden. Der Kreisvorsitzende Dr. Oliver Jürgens blickte bei der Mitgliederversammlung auf die Aktivitäten des Kreisverbandes im Jahr 2016 zurück und gab einen Ausblick auf 2017. Als wesentliches Standbein nannte er nach wie vor den Rettungsdienst. Aber auch die weiteren Tätigkeitsfelder des ASB-Kreisverbandes, wie zum Beispiel die sozialen Dienste, das Erfolgsmodell der Kindertagesstätte in Lutterberg und der Hausnotruf gehören für ihn dazu. Die im Februar 2016 eröffnete, neue Tagespflege in Dransfeld - ergänzend zu der in Lutterberg - habe sich positiv entwickelt und zur Verwurzelung in der Ortschaft beigetragen, informierte der stellvertretende Kreisvorsitzende Rolf Döring die Mitglieder. Außerdem fügte er hinzu, dass der ASB-Kreisverband in wirtschaftlicher Hinsicht gut aufgestellt sei und er sich durchaus mit anderen ASB-Kreisverbänden messen könne.

Gute Arbeit

Dr. Oliver Jürgens verwies schließlich auf den ehrenamtlichen Bereich, der unverändert gute Arbeit leiste. Passend dazu berichtete die Jugendleiterin Susanne Hoege über die zahlreichen Aktivitäten der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ). Wie sie Spielzeug im Flüchtlingslager verteilt haben, am Landesjugendwettbewerb in Ratzeburg teilgenommen haben oder wie sie beim Dschungelcamp im Bückeburg viel Spaß hatten. Auch beim Sommerfest auf der Tillyschanze waren sie u.a. mit Kinderschminken vertreten. Zudem sorgten sie beim Sommerfest der DHL in Lutterberg und der Dransfelder Tagespflege für Unterhaltung der Besucher. Nach ihrem Vortrag wurde Susanne Hoege von den Mitgliedern und dem Vorstand in ihrem Amt als Jugendleiterin bestätigt. Zu der ASJ haben auch die weiteren ehrenamtlich im ASB Tätigen, wie die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG), viel Einsatz im vergangenen Jahr gezeigt. Somit bedankte sich der Kreisvorsitzende Dr. Oliver Jürgens abschließend bei allen Ehrenamtlichen, Mitgliedern, Mitarbeitern sowie der Geschäftsführung für die engagierte Arbeit und betonte: „Eine Organisation kann immer nur so gut sein, wie die Menschen die dafür arbeiten – vielen Dank dafür."