Mitglieder wählten neuen Vorstand

Nach einer erfolgreichen Amtszeit von vier Jahren hat sich der Vorstand des ASB-Kreisverband Göttingen-Land neu aufgestellt. In der Mitgliederversammlung am 9. März 2018 wurden turnusmäßig die neuen Vorstandsmitglieder gewählt.

Der ASB-Landesvorsitzende Manfred Püster (hinten, 3. v.li.) freute sich zusammen mit dem Kreisverband-Geschäftsführer Nils Borcherding (hinten, 2. v.li.) und seinem Stellvertreter Matthias Lange (vorn, re.) über den neuen Vorstand des ASB-Kreisverband Göttingen-Land: (vorn v.li.) Rolf Döring, Felix Maletz, Catharina Dannhauer, Dr. Frank Böhm, (hinten, v.li.) Matthias Böhling, Dr. Oliver Jürgens, Thomas Stöbener, Jörg Gienapp und Susanne Hoege.
Foto: ASB / A. Schumacher

Der ASB-Landesvorsitzende Manfred Püster, der durch die Mitgliederversammlung führte, begrüßte die zahlreichen Mitglieder, den Vorstand sowie die Geschäftsführung des ASB-Kreisverband Göttingen Land. „Es hat sich gezeigt, dass der Weg, den Vorstand und Geschäftsführung eingeschlagen haben, ein guter Weg ist", sagte Manfred Püster. Und so fiel auch der anschließende Rückblick des bisherigen Vorstandes auf die Amtszeit positiv aus: „Der Kreisverband ist wirtschaftlich stabil", resümierte der Vorstand. „Auch die Mitgliederzahlen sind gut. Unser Dank geht an die Geschäftsführung, die Mitarbeiter und die Mitglieder des ASB."

Neuwahlen

Nach der Entlastung des Vorstandes folgte die Neuwahl. Der neue Vorstand, der die nächsten vier Jahre im Amt sein wird, setzt sich aus bisherigen und neuen Vorstandmitgliedern zusammen. Im Amt bestätigt wurde Dr. Oliver Jürgens als Kreisvorsitzender. Seine Stellvertreter sind Rolf Döring und Dr. Frank Böhm. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Thomas Stöbener, Felix Maletz, Catharina Dannhauer, Matthias Böhling und Jörg Gienapp gewählt. Susanne Hoege wurde bereits im Dezember 2017 als Jugendleiterin bestätigt und ist somit automatisch im neuen Vorstand.

„Ich wünsche dem neuen Vorstand alles Gute", meinte Manfred Püster am Ende der Versammlung. Diesen guten Wünschen schlossen sich alle Beteiligten an.