Schlafsäcke für Obdachlose

Entsprechend seinem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ verteilte der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) am 29. November 2018, seinem 130. Geburtstag, bundesweit mehr als 2.500 Schlafsäcke und Hygienesets an Obdachlose. Auch der ASB-Kreisverband Göttingen-Land unterstützte die Aktion.

Unterstützen obdachlose Menschen (v.li.): Anna-Werner Parker (Mittagstisch St. Michael), Elke Unckenbold (Mündener Hilfe/Kaffeemühle), Sabine Soldan (Fachberatungsstelle Wohnen/Tagestreff Kanapee), Sarah Huschenbett und Hans-Georg Kletetzka (Jobcenter Landkreis Göttingen - Außenstelle Hann. Münden), Dr. Denis Coulibaly und Eberhard Walter (Mittagstisch St. Michael) sowie Nils Borcherding (ASB-Kreisverband Göttingen-Land).
Foto: ASB / Antje Schumacher

„Über 50.000 Menschen in Deutschland leben dauerhaft auf der Straße. In den Notunterkünften gibt es vor allem in der kalten Jahreszeit nicht genug Plätze für alle Bedürftigen", erklärt ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch die Aktion. „Schnell und pragmatisch helfen, das war schon vor 130 Jahren unser Ansinnen und so wollen wir auch heute helfen. Deshalb verteilen wir in 40 Städten Schlafsäcke und Hygienesets." Die strapazierfähigen Schlafsäcke sollen laut Bauch vor allem den Menschen helfen, die für die kalte Jahreszeit keine Unterkunft finden oder von deren Vorteilen nicht zu überzeugen sind. Ergänzt wird das Angebot durch praktische Hygienesets, die alles Notwendige wie beispielsweise Zahnbürste, Zahnpasta, Duschbad und Shampoo enthalten.

ASB-Kreisverband Göttingen-Land hilft mit

Auch im Landkreis Göttingen und dem Landkreis Kassel gibt es Menschen, die auf der Straße leben, teilweise sind es Durchreisende, die auf dem Weg in größere Städte sind oder es sind Menschen aus der Region, die ihre Wohnung verloren haben. Für den ASB-Kreisverband Göttingen-Land ist es deshalb selbstverständlich, sich an der Kältehilfe-Aktion zu beteiligen. „Hier geht es um unsere Kernkompetenz: Menschen in Not zu helfen. Hier und jetzt", begründet Nils Borcherding, Geschäftsführer des ASB-Kreisverband Göttingen-Land die Initiative. „Mit den Schlafsäcken und Hygienesets hoffen wir, die prekäre Lage von Obdachlosen vorerst etwas entspannen zu können."

Soziale Einrichtungen und Vereine aus der Region 

Nach Bedarf hat der Kreisverband Göttingen-Land somit an verschiedene Einrichtungen und Vereine aus der Region, die sich um obdachlose Menschen kümmern, drei, fünf, zehn oder 20 Kältehilfesets im Vorfeld der Aktion ausgegeben –insgesamt über 40 Schlafsäcke und zugehörige Hygienesets. Bei der Übergabe am Dienstag (27. November 2018) in der Hauptgeschäftsstelle das ASB-Kreisverbandes in Hann. Münden waren vertreten: die Mündener Hilfe e.V. die einen Tagestreff für Obdachlose in der Schmiedestraße 11 anbietet, das Jobcenter Landkreis Göttingen – Außenstelle Hann. Münden, das unter anderem im Auefeld 10 in Gimte den Tagessatz auszahlt, das Diakonische Werk Region Kassel, Fachberatungsstelle Wohnen, die den Tagestreff Kanapee in Hofgeismar im Poppenhäuser Weg 3 betreiben und auch Übernachtungsmöglichkeiten vermitteln sowie der Mittagstisch St. Michael e.V. der Pfarrgemeinde St. Michael, die in der Turmstraße 5 in Göttingen warme Mahlzeiten, aber auch Kleidung und mehr an Bedürftige verteilt.

Die Vertreter der Einrichtungen und Vereine, die Obdachlose und Menschen in Not unterstützen, freuten sich über die ASB-Aktion: „Wir danken für die Schlafsäcke und Hygienesets und geben sie gerne weiter."